RA Hass & Kumpels wollen mich verarschen


Vor einiger Zeit hatte ich ja hier geschrieben, das die Fa. Infoscore nicht mehr mit mir um die €7 Mahnkosten streiten wollte und das Ganze wohl dem RA Haas & Kollegen übergeben hat.

Weil da ja jeder kommen könnte, habe ich erst einmal ganz freundlich nach gefragt, ob die überhaupt eine Vollmacht haben.

Inzwischen haben die mir als Antwort ein bedrucktes Stück Papier geschickt, das ich euch als Kopie nicht vorenthalten möchte:

"Vollmacht DB"

“Vollmacht DB”

Fällt euch was auf? Mir ist jedenfalls auf den ersten Blick nicht aufgefallen, das da überhaupt kein Logo der DB zu sehen ist!

Also das Schreiben hätte ich auch aufsetzen können. So nach der Art, das die Deutsche Bank mich bevollmächtigt hat beim Onkel Rainer und seinen Kumpels €500.000 einzutreiben!

Entsprechend ist meine Antwort ausgefallen:

Guten Tag Herr Rechtsanwalt Hass & Kumpels,

in meinem Schreiben vom 03.11.2013 hatte ich Sie gebeten, mir eine Vollmacht der DB Vertrieb vorzulegen, aber was Sie mir da zugeschickt haben ist eine Frechheit.

Eine Vollmacht auf Blanko-Papier? Hat das Ihr Azubi mal eben in die Textverarbeitung geklöppelt?

Um es ganz platt auf den Punkt zu bringen, ich fühle mich von Ihnen verarscht!

Da Sie nicht in der Lage sind mir eine ordentliche Vollmacht vorzulegen, betrachte ich Ihr Schreiben als Betrugsversuch und werde mich bei der DB über Ihr unverschämtes Verhalten beschweren.

In der Hoffnung nichts mehr von Ihnen zu hören, entbiete ich Ihnen

Hochachtungsvolle Grüße

Das Schreiben war vom 24.11. und bis jetzt habe ich noch keine Antwort erhalten.
Das lässt die folgenden Rücḱschlüsse zu
a) die bemühen sich ernsthaft eine glaubwürdige Vollmacht aufzutreiben
b) da ich vergessen habe zu widersprechen, haben die möglicherweise inzwischen das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet
c) die haben aufgegeben
d) weitere Belästigung mit in Anwaltsdeutsch verfassten Bettelbriefen

An c) glaube ich ja leider nicht, a) erscheint mir irgendwie auch unwahrscheinlich.

Und ob die tatsächlich für insgesamt €21,94 Gesamforderung (€7 Mahnkosten der DB und €14,94 Fantasieforderungen) die Möglichkeit b) ziehen ist auch fraglich.

Es läuft wohl auf d) hinaus. Mal sehen, wann ich wieder was von denen höre.